top of page

Schaffen am Guten

Neue Wege und Ideen, Frieden und Wohlstand der Menschen werden schnell schlecht geredet oder werden oft mit allen Mitteln und auch unter Einsatz grausamer Taten verhindert, damit Interessensgruppen die Macht weiter in sich vereinen können. Dies geschieht vor allem durch die Doppelzüngigkeit in Politik, Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und den NGO’s. Es soll für uns ein dem Herzen verpflichtendes Bestreben sein, unsere Ziele, seien diese kurzfristig, mittelfristig oder langfristig, durch unser Machen und Engagement gegen alle Widrigkeiten umzusetzen. Wir erklären das Verhindern des Schlechten und das Schaffen am Guten zu unseren proaktiven Tätigkeiten. Wir müssen aktiv werden, bevor Negatives vor unserer Tür steht. Passiver Widerstand, in Form von Zuwarten und nichts tun, setzt aktives Desinteresse an mir als Mensch, Familie, Gemeinschaft, Freiheit und Unabhängigkeit voraus. Es ist auch gleichzeitig ein Verrat an uns, der Familie sowie der Gemeinschaft und begründet den Umstand, dass die Macht die Gemeinschaft kontrolliert und nicht die Gemeinschaft die Macht. Nichts auf dieser Erde ist für immer, aber alles, was wir durch unser Machen verändern, hat die Chance auf eine bessere Zukunft. In Dankbarkeit für unser Sein, für die Chancen, in einer friedlichen Lebens-Gemeinschaft mit einem hohen Gemeinwohl zu leben und im Vertrauen auf die Schöpfung verpflichten wir uns zum Schaffen von Gutem.

Wie wir dies in die Tat umsetzen

Die «schweiz-macher»-Schweiz verzichtet auf eine Hierarchie und gliedert sich einzig durch die Bereitschaft des Aufwandes, welches ein Mitglied für den Erfolg des Vereins verpflichtend leisten will.

Jetzt

beitreten

bottom of page